08/2019
Ich werde immer mal wieder gefragt was ich so verwende. Eigentlich nicht wirklich tolle Technik, Standardartikel zumeist aus Fernost, oftmals Gebrauchtartikel. Damit kommt man an sehr guten Tagen knapp in den 1:1 Bereich, besser ist aber 1:2 oder 1:3, soll ja auch noch nach was aussehen. Aber nur so kann man die Sachen irgendwie ins Budget pressen, ist ja auch damit schon teuer genug. Auch ein Grund warum ich im APS-C Bereich geblieben bin und nicht dem Mainstream folgend ins Vollformat gewechselt habe. Im Anschluss gibt es wieder die aktuellen Bilder  von 08/19.
Makro Setup 1
Canon M5 mit EF Objektivadapter, Canon 50 oder 85 mm (Festbrennweite) Objektiv in RETRO Position, Vorsatzlinse, Stativschiene und LED Blitz.
Makro Setup 2
Canon M5 mit EF Objektivadapter, Helicon Tube Stackring, Sigma 105 mm OS HSM Makro Objektiv,  Stativschiene, Fernauslöser und entfesselter Blitz.
Macro Setup 1
Macro Setup 1
Macro Setup 2
Macro Setup 2
07/2019
Und weiter geht es im Juli. Im Prinzip alles verstanden aber trotzdem ist es eine doch unverständliche Hürde, ein Stativ zu verwenden oder morgens mal zur richtigen Zeit aus den Federn zu kommen. Hier liegt halt auch der Unterschied zu "ganz nett" und "grandios". Es hat halt nicht immer ausschließlich mit der Technik zu tun...
06/2019
Immer weiter probieren, mit Vollgas gegen die Frustration! Erste Erkenntnisse sind, Freihand Fokusverlagerungsserien gehen nur mit stabilisierten Objektiv oder Stativ. Umschalten von RAW auf JPEG um die Serienbildrate zu erhöhen. Und ohne auch nur einen Schluck Kaffee und am besten nimmt man vorher einen Betablocker. Ernsthaft überlegt auf ein MFT System wie Lumix umzusteigen aber die Welt besteht nicht nur aus Makros. Aktuelles Setup: Canon M5, Sigma 105 2,8 stabilisiert, Helicon Tube. Kommen wird eine Canon 80D, quasi der Kompromiss. Ich werde ganz bewußt nicht auf Vollformat umsteigen, - warum auch?
Habe auch einige Aufnahmen in Retrotechnik mit dem 50er 1,4 gemacht.  Das geht nur wenn es eiskalt ist und die Sonne sich nochmal rumdreht.
05/2019
Es wird weiter probiert, ein wenig frustrierend ist es manchmal schon alles in Einklang zu bekommen. Makrofotografie ist ein schon sehr Technik orientiertes Fotografieren. Fehler sind bei 1 zu 1 Aufnahmen irgendwie immer sichtbar, eine Korrektur zeitintensiv. Ich habe bewußt auch nicht perfekte Aufnahmen eingestellt. Die Aufnahme kann ja trotzdem gefallen...
04/2019
Erste Schritte auf einer Frühlingswiese, wie oben bereits erwähnt wir haben nichts gesehen. Wenn man nicht weis nach was man so schauen könnte, sieht man außer Hummeln und Bienen nichts - erstmal. Wir hoffen mal das wird mehr, denn da soll noch was sein...
Die Aufnahmen wurden mit einer Canon M5 und einem 100er Sigma 2,8 Festbrennweite aus der Hand gemacht. Ohne Einsatz eines Statives eine grenzwertige Kombi bzgl. verwackeln und damit einhergehender Unschärfe. Weitere Informationen stehen in der Exif der einzelnen Bilder.
Back to Top